Der kleine wilde Bär

Ein Theaterstück über das Groß- und Klein-Sein, Stark- und Schwach-Sein und über Verständigung.

Bären sind groß und stark und haben vor nichts und niemandem Angst. Aber jeder Bär muss erst einmal lernen, wie er furchtlos werden kann.

Tief im Wald leben Vater Bär und sein Sohn, der kleine Bär. Sie brauchen einen neue Höhle; denn der kleine Bär wird immer größer und stärker, da ist die Höhle bald für beide zu eng. Auf der anderen Seite der Schlucht gibt es eine schöne große Höhle und ganz viel leckeren Honig. Aber dort lebt der wilde, gefährliche Wolf.

Vater Bär hat keine Angst vor ihm, doch was macht der kleine Bär, wenn der große Bär nicht da ist und der Wolf kommt? Können Wölfe auf Bäume klettern?

Wie gefährlich ist ein Wolf?

Kann man mit Wölfen reden?

Galerie

Informationen

Spielart: Inszeniert mit Tischfiguren

Zielgruppe: Kinder von 4–7 Jahren

Spielzeit: ca. 40 Minuten

Gefördert durch die Kulturbehörde der Freien und Hansestadt Hamburg.

Termine nur für dieses Stück

19. 03. 2019, 10:00 Uhr
Der kleine wilde Bär
Hamburger Puppentheater im Haus Flachsland,
22305 Hamburg

Terminliste für alle Stücke…